Zander anfüttern


Zander anfüttern

Zander anfüttern oder nicht? Wahrscheinlich eine niemals endende Diskussion zum Thema Zander angeln. Naja, wahrscheinlich hat es jeder von uns schon mal versucht mit dem Zander anfüttern. Aber wie genau macht man das mit dem Zander anfüttern?

Zander anfüttern ist für mich jedes Mal ein interessantes Thema, wenn man sich in einer ruhigen Minute als Angler mal selbst hinterfragt. Welche Instinkte sind bei Zandern stark ausgeprägt und wie kann ich das beim Zander angeln nutzen. Zunächst einmal unterscheidet man das aktive anfüttern auf Zander und das passive anfüttern auf Zander.

Aktives Anfüttern auf Zander

Das aktive anfüttern auf Zander bedeutet, dass man Köderfische und/oder Köderfischfetzen an die Zander Hot Spots wirft, um so die Zander immer zum Fressen an exakt diesen Platz zu locken/gewöhnen. Von dieser Methode halte ich persönlich nicht all´zu viel.

Passives Anfüttern auf  Zander

Beim passiven anfüttern auf Zander geht es darum, Köderfische im Wasser anzulocken (also wie beim Stippen). So werden die Zander auf die angefütterten Plätze aufmerksam und man nutzt diesen Instinkt. Insbesondere an Teichen und Seen mit relativ wenig Futterfisch und wenig Unterstände für Zander kann es erfolgversprechend sein. Passives Anfüttern auf Zander solltet ihr unbedingt mal testen…

Mich interessieren eure Erfahrungen mit dem aktiven anfüttern auf Zander und dem passiven Anfüttern auf Zander – schreibt mir einen Kommentar!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zander angeln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s