Zanderangel und Zander fischen im Interview mit Sascha aka Zacharias Zander vom Team dicht am Fisch


Zanderangel und Zander fischen im Interview mit Sascha aka Zacharias Zander vom Team dicht am Fisch:

Lieber Sascha,
vielen Dank, dass du dir direkt im neuen Jahr die Zeit nimmst und vor der Raubfisch-Saison 2011 http://www.zanderangelnfischen.wordpress.com ein Exklusivinterview gibst. Wie ist die Raubfisch Saison 2010 für dich gelaufen?

Antwort Sascha:
Ehrlich gesagt, war dieses Jahr meine beste Zandersaison seitdem ich gezielt auf Zander fische, 2006 hab damit angefangen.

Frage Patrick:
Gibt es für dich  – als Zanderangler – einen Raubfisch Trend bzw. einen Raubfisch Köder Trend und würdest du uns einen Tipp zum Zanderangeln geben?

Antwort Sascha:
Nein eigentlich nicht, ich hab da zwar ein paar Lieblingsköder in meiner Box, aber von einen Trend kann man da nicht sprechen. Ich fische am liebsten 8cm Kopytos und pink/schwarz und glittergrün, Saltshaker in pink und grün Tönen und ab und zu mal ein Fin-S-Fish.

Frage Patrick:
Lieber Sascha, Zander angeln und Zander fischen scheint euch im Blut zu liegen. Von euch ist immer in der Mehrzahl zu lesen. Wie viele Leute seid ihr eigentlich? Wie habt ihr euch kennen gelernt und wie oft geht ihr zum Zander angeln bzw. zum Zander fischen?

Kannst du uns von deinem Fang des Lebens berichten? Wir wollen alles wissen: Wie, was, wo, wann! War es das Traumgewässer Elbe?

Antwort Sascha:
Wir sind eigentlich 5 Hamburger Jungs zwischen 27 und 30 Jahren alt (Sören der sich Larry Lachs nennt, Felix der DegerDorsch, Dennis der Baron, Koschi der SeesternEde und Ich der Zacharias Zander) , die sich mehr oder weniger schon seitdem Grundschulalter kennen. Ich bin eigentlich der einzige von uns der zur Zeit regelmäßig angeln geht (so ein bis 2 mal die Woche, wenn’s das Wetter zulässt).

Sören wohnt halt in Berlin und ist nur ab und zu hier und die anderen 3 haben halt jobmässig viel um die Ohren, dass sie leider nicht mehr soviel loskommen. Meinen Fang des Lebens hatte ich leider noch nicht, ich hab zwar schon etliche Meerforellen(größte 65cm), ein paar Hechte(größter 81cm) und unzählige Zander gefangen(größter 84cm), aber ein Fang des Lebens war da noch nicht dabei, das müsste für mich auch ne Mefo von Ü70cm, ein Hecht von Ü120cm oder ein Zander von Ü90cm sein.

Frage Patrick:
Wir kennen euch als Raubfisch Experten – besser gesagt als Zanderangler. Welcher Monat ist für dich der beste Monat, um auf Zander zu angeln? Zander angeln im Mai oder doch lieber Zander fischen im Dezember? Und wann und wieso hast du das letzte Mal auf Friedfisch geangelt?

Antwort Sascha:
Klar ist der Mai eigentlich der beste Zandermonat, aber man hat da auch immer so einen Zwiespalt, weil man ja im Endeffekt auf Laichfische angelt, deswegen sollte man es lieber sein lassen.

Für mich geht die beste Zeit von Ende September bis Dezember, da fängt man die meisten Ü70 Klopper.

Auf Friedfisch angeln ich eigentlich gar nicht, ab und zu vielleicht mal auf Köderfische.

Frage Patrick:
Was macht ein Angeljahr für dich erfolgreich? Sind es neue Rekordfische, die Anzahl der gefangenen Raubfische oder ist es etwas ganz anderes? Vielleicht das Verständnis für eine neue Angeltechnik, wie z.B. Drop Shot auf Zander?

Antwort Sascha:
Klar versucht man immer seiner Rekord nach oben zu schrauben, aber eigentlich reicht es mir auch am Wasser zu sein und abzuschalten, am besten zusammen mit den anderen Jungs. Wenn man viel am Wasser ist und weiß, was mach tut, dann hat man auch Erfolg!

Frage Patrick:
Wie sehen deine Pläne für die Angelsaison 2011 aus? Uns würde natürlich interessieren, wie deine Pläne für das Zanderangeln 2011 aussehen. Ist es eher Drop Shot auf Zander oder das gute alte Jiggen oder doch eher das defensive Zanderangeln mit der Faulenzermethode?

Antwort Sascha:
Ich fische eigentlich immer die gute alte Faulenzermethode und fahr da eigentlich gut mit, 2011 werde ich mich mehr auf die Ü70 Meerforelle konzentrieren!

Frage Patrick:
Angelst du immer mit Kunstködern, hast du einen Lieblingskunstköder oder angelst du auch mal mit totem Köderfisch? Wenn ja, gibt es eine bevorzugte Köderfischart, die du für am fängigsten hältst?

Antwort Sascha:
Ich fische eigentlich zu 85% mit Kunstködern, meine Lieblingsgummifische hab ich ja oben schon mal genannt. Ab und zu machen wir in den Sommermonaten mal ein lockeren Teamnachtansitz, da fischen wir dann auch mit toten Köderfischen.

Frage Patrick:
Bleibt bei soviel Themen rund ums Angeln noch Zeit für Familie und andere Hobbys?

Antwort Sascha:
Gute Frage, ich hatte dieses Jahr sehr viel Zeit zum angeln, deswegen hab ich auch dieses Jahr so gut gefangen, die Jahre zuvor hatte ich nicht so viel Zeit und dementsprechend weniger Fänge, mal sehen wie es nächstes Jahr wird.

Frage Patrick:
Facebook, Internet Blogs und Twitter sind in aller Munde, sehen wir dich im Jahr 2011 mit einen eigenen Blog einen Facebook und Twitter Account?

Antwort Sascha:
Wir sind ab jetzt mit einer eigenen Website, einen Facebook Account, einen Twitter Account und einen Youtube Kanal im Internet vertreten.

http://www.dicht-am-fisch.de/
http://www.facebook.com/home.php#!/pages/Dicht-am-Fisch/182061738483103
http://twitter.com/DichtamFisch
http://www.youtube.com/DichtamFisch

Frage Patrick:
Was wolltest du schon immer mal loswerden?

Antwort Sascha:
Jo, ich wollte mich mal bei meinen Jungs bedanken, das wir so ein lockere Truppe sind und schon so lange zusammen halten, obwohl man auch mal seine eigenen Wege geht, findet man immer wieder zusammen! Das Fischen vereint sozusagen.

Frage Patrick:
Welchen Angelprofi würdest du gerne interviewen und welche Frage würdest du ihm stellen?

Antwort Sascha:
Eigentlich hab ich da gar keinen, ich würde mir gerne mal von einen richtig guten Fliegenfischer das Fliegenfischen auf Meerforelle in der Ostsee beibringen lassen, das wäre super!

Lieber Sascha wir danken dir sehr für das ehrliche, spannende und begeisternde Interview! Wir wünschen wir alles Gute, ein ganzes Futteral voll Petri und natürlich Gesundheit!

Bitte, bitte kein Problem das Interview hat mir Spaß gemacht!

Gruß Sascha aka Zacharias Zander vom Team dicht am Fisch

Jörg Strehlow im Interview

Hier findest du das Jörg Strehlow Interview

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zander angeln abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zanderangel und Zander fischen im Interview mit Sascha aka Zacharias Zander vom Team dicht am Fisch

  1. Pingback: Exklusivinterview mit Zacharias Zander | Dicht am Fisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s